Form im Sommerurlaub Beibehalten

Sports in wissens template.png


Der Strandurlaub ist immer ein etwas zweifelhaftes Vergnügen: Hat man gerade erst die Beach-Figur erreicht, auf die man stolz ist, möchte man nicht gleich wieder zunehmen. Auf alles verzichten ist aber auch keine Lösung, denn der Urlaub ist zum Genießen gedacht.

Deswegen geben wir euch 5 Tipps mit den ihr die schönste Zeit des Jahres genießen könnt, dabei auf nichts verzichten müsst und trotzdem in Form bleibt!

1. Clever auswählen am Buffet

Im Urlaub sehen wir vor uns meist ein großes, üppiges Buffet. Das ist das Paradies für alle, die ihr Gewicht halten wollen. Warum? Ganz einfach: Wer sein Essen nicht bestellt, kann seinen Teller individuell zusammenstellen. Besonders empfehlenswert sind Lebensmittel, die sättigen, gut schmecken und beim Abnehmen und Schlankbleiben helfen: Fisch, Fleisch, Gemüse aller Art, Hülsenfrüchte und Meeresfrüchte. Dazu kommt, dass die Portionsgröße nicht beschränkt ist, man kann von diesen Lebensmitteln soviel essen bis man satt ist!

2. Stoffwechsel ankurbeln mit regionalen Superfoods

Zusätzlich zu den Lebensmitteln, die satt, aber nicht dick machen, können wir auch in die Trickkiste greifen. Denn mit Superfoods wie Ingwer, Chili, Zimt, Zitrone und grünem Tee kann ich meinen Stoffwechsel zusätzlich anregen und die Fettverbrennung ankurbeln. Für den Sommerurlaub ist das praktisch. Gerade in wärmeren Gebieten bietet die regionale Küche eine Vielzahl von Gerichten und Getränken mit diesen Superfoods.

3. Strandsnacks ohne Reue

Gerade im Sommerurlaub findet man jede Menge Figur-freundliche Snacks. Ideal sind beispielsweise Kokosnüsse. Sind sie gekühlt, schmecken sie sehr erfrischend und schmeicheln der Figur. Weitere Strandsnacks sind beispielsweise Oliven, Nüsse, Sonnenblumenkerne und gebackene Kichererbsen.

4. Knackig-kurze Sporteinheiten

Bewegung kurbelt den Stoffwechsel an und sorgt dafür, dass Glückshormone ausgeschüttet werden. Dafür muss man aber keine stundenlangen Cardio-Einheiten machen. Zweimal pro Woche 20 Minuten sind schon völlig ausreichend, um die Fettverbrennungsmaschine am Laufen zu halten. Besonders geeignet sind funktionale Workouts. Sie beanspruchen bei einer Übung gleich eine Vielzahl von Muskelgruppen und sind äußerst wirksam. Insbesondere im Sommerurlaub bietet es sich an, den Sport in die Morgenstunden zu verlegen. Die Temperaturen sind dann noch mild und ideal für ein kurzes Workout. Wer morgens Sport treibt, fühlt sich fit für den Tag und ist motivierter.

5. Mit Wärme Kalorien verbrennen

Wenn es warm ist, verbraucht der Körper zusätzliche Energie. Diesen Umstand können wir für uns nutzen. Genau wie beim Sport führt ein erhöhter Energieverbrauch dazu, dass es uns leichter fällt, das Gewicht zu halten. Es ist der gleiche Effekt, den wir uns auch beim Sport zunutze machen. Allerdings sollten Urlauber darauf achten, dass sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, um den Kreislauf stabil zu halten. Bei großer Hitze verliert der Körper nämlich viel Wasser.

In diesem Sinn:

Einen schönen / fitten Urlaub !

Pano