Was ist eigentlich Kapillarisierung und wieso man diese Phasenweise in sein Training einbauen sollte.

51457161_609485262839722_6890403736481431552_o.jpg

Die Kapillarisierung beschreibt im Grunde die Blutversorgungssituation im Muskel; Kapillare sind ganz kleine Blutgefäße im Körper.
So ist auch unsere Muskulatur von einem ganz feinen Kapillarnetz durchzogen, wo der Sauerstoff Austausch stattfindet. So wird der Muskel mit Sauerstoff versorgt, wenn dieser nicht ausreichend vorhanden ist wird der Muskel "sauer", was wir im Training als brennen des belastenden Muskels wahrnehmen.

Will man diese Verbessern sollte man die Kraftausdauer trainieren (15 wdh. <).
Am besten baut man eine Kapillarisierungsphase min. 2-3 mal pro Jahr (für 3-4 Wochen) in sein training ein, da in der nächsten harten Krafttrainingsphase der Muskel nicht so schnell müde wird. 
Also, auch wer stark an Muskelaufbau- oder Maximalkrafttraining interessiert ist, sollte gelegentliche Kraftausdauer-Phasen zur Verbesserung der Kapillarisierung der Muskulatur nicht vergessen.

Wenn ihr mehr fragen zur Kapilarisierung habt oder einen Trainingsplan dazu haben wollt wendet euch an einen unserer Trainer 💪!

Lasst ein like da, wenn ihr diesen Beitrag hilfreich fandet ☺️

Pano